Brustkrebs-Früherkennung: Je früher desto besser

Die Diagnose Brustkrebs ist schlimm, doch je früher der Krebs entdeckt und behandelt wird, desto besser stehen die Heilungschancen.
Die Mammografie ist die wichtigste Methode in der Früherkennung. Die Röntgenuntersuchung zeigt allfällige Veränderungen im Innern der Brust. Ziel ist es, den Krebs in einem frühen Stadium zu entdecken, bevor erste Symptome auftreten. Die Behandlung kann bei einem frühen Befund schonender ausfallen und weniger belastend sein.
In einigen Kantonen bestehen Mammografie-Screening-Programme, in welchen alle Frauen ab fünfzig jeweils im zwei-Jahres-Rhythmus zu einer Mammografie eingeladen werden. Die Krankenkasse übernimmt die Kosten. Das Abtasten der eigenen Brust nach Knötchen ist wichtig, ersetzt aber auf keinen Fall die ärztliche Untersuchung oder die Mammographie.

  • Die Haupt-Risikofaktoren können zwar nicht beeinflusst werden, doch es ist wichtig, sie zu kennen:
  • Das Geschlecht: Brustkrebs betrifft vor allem Frauen, wobei in seltenen Fällen auch Männer daran erkranken.
  • Das Alter: Je älter man wird, desto höher ist das Risiko. 4 von 5 Patientinnen sind bei der Diagnose über 50 Jahre alt.
  • Die Veranlagung: Wenn Familienmitglieder erkrankt sind, dann steigt das eigene Risiko ebenfalls.

Beinflussbare Risikofaktoren, welche ebenfalls eine Rolle spielen, sind: Hormonelle Verhütung, Übergewicht, zu wenig Bewegung, Alkohol und Rauchen. Brustkrebs ist die häufigste Krebskrankheit und Krebstodesursache bei Frauen in der Schweiz. Genau darum ist es wichtig, sich damit zu beschäftigen und vom Angebot der Früherkennung Gebrauch zu machen.

1.3.5 Gesundheit allgemein_Mammographie




Weitere Beiträge


Brustkrebs-Früherkennung: Je früher desto besser

Die Diagnose Brustkrebs ist schlimm, doch je früher der Krebs entdeckt und behandelt wird, desto […]


Gesundheit
04.09.2015

Du kannst auch du sein, wenn du Hunger hast

  Kennst du das Gefühl: Dein Magen knurrt und fühlt sich wie ein grosses schwarzes […]


Gesundheit
16.10.2015

Das Gesunde für zwischendurch

Kennst du das: Es fällt schwer, sich bei der Arbeit oder dem Studium zu konzentrieren […]


Gesundheit
15.10.2015

Lungenkrebs

Jährlich erkranken in der Schweiz rund 3’900 Menschen an Lungenkrebs, das sind 10 % aller […]


Gesundheit
25.09.2015

Man sollte sich das Leben nicht zu sehr versüssen

Fructose gehört zur Gruppe der Kohlenhydrate und zählt ebenso wie Glucose (Traubenzucker) zu den sogenannten […]


Gesundheit
14.10.2015

Gesundheitsmythos: Karotten sind gut für die Augen

Mit Karotten – anstelle von Brillen – der Sehschwäche entgegenwirken, wie denn das bitteschön? Das […]


Gesundheit
19.10.2015

Gesundheitsmythos – wer zu viele Chips und Schokolade isst, bekommt Pickel, stimmt das?

Wer das Gefühl hat, dass seine unreine Haut oder die Pickel auf der Stirn auf […]


Gesundheit
05.10.2015

Mit Sack und Pack unterwegs

Gerade in der heutigen Zeit haben wir wortwörtlich so einiges herumzutragen. Laptop, Sporttasche, etc. Für […]


Gesundheit
20.10.2015

Der Ingwer

Ingwer-Fakten: Ingwer ist eigentlich nur die Wurzel/Knolle einer bambusähnlichen Pflanze Das in der Wurzel enthaltene […]


Gesundheit
10.09.2015