Wer wechselt was wie beim Stoffwechsel

Stoffwechsel – Mehr als nur neue Kleider anziehen

In der Werbung werden verschiedenste Produkte angepriesen, die den Stoffwechsel anregen sollen – Stoffwechselkuren sind in Mode. Doch was ist eigentlich damit gemeint?

Der Stoffwechsel, auch Metabolismus genannt, bezeichnet alle biochemischen Vorgänge im Körper. Diese sind lebensnotwendig und laufen deshalb auch ohne unser Wissen unterbewusst ab. Die unter dem Begriff Stoffwechsel zusammengefassten biochemischen Reaktionen produzieren einerseits Bausteine, die unseren Körper aufbauen und erhalten, andererseits wandeln sie Stoffe in Energie um, die für alle Körperfunktionen notwendig ist. Ein funktionierender Stoffwechsel ist somit wichtig für die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit.

Der Stoffwechsel ist ein sensibles System, welches abhängig von verschiedenen Einflussfaktoren wie Bewegung und Genetik ist. Entscheidend für das Funktionieren des Stoffwechsels ist, was wir ihm zufügen. Die Nahrungs- und Flüssigkeitsbestandteile, dir wir zu uns nehmen, werden verdaut, umgewandelt und im Körper genutzt.

Die lebensnotwendigen Grundnährstoffe wie Fette und Eiweisse, aber auch Nahrungsfasern und Mineralstoffe sowie Vitamine und Spurenelemente sind alle in unserer Nahrung vorhanden. Doch verschiedene Lebensmittel enthalten verschiedene Nährstoffe und damit verschiedene Bausteine und Energiequellen. Um möglichst alle Bedürfnisse des Körpers abzudecken, ist eine ausgewogene Ernährung wichtig. Wird einseitig gegessen, kommt es zu einer Über- bzw. zu einer Unterversorgung an Baustoffen und Energie.

Wir haben also gelernt, dass ein funktionierender Stoffwechsel für einen gesunden Körper essentiell ist. Wenn die richtigen Mengen an Fetten und Kohlenhydraten dem Körper zur Energiegewinnung zur Verfügung stehen, werden sie verbraucht und nicht in Fettdepots umgewandelt – was beim Wunsch, abzunehmen oder ein gesundes Körpergewicht zu halten, hilfreich ist.

Um dem Stoffwechsel Gutes zu tun, gibt es folgende Tipps:

  1. Viel Wasser trinken
  2. Weniger Fette und Kohlenhydrate, mehr Obst und Gemüse essen
  3. Ballaststoffreiche Nahrung bevorzugen
  4. Mehr Bewegung
  5. Genügend Schlaf
  6. Stress vermeiden
  7. Regelmässige Mahlzeiten



Weitere Beiträge


Gesunde Ingwer-Honig-Limonade

Es ist heiss und man hat Durst. Oder es ist einfach normal warm, sogar kalt! […]


Ernährung
10.09.2015

Rezept leicht & gesund: Nüsslisalat mit Thunfisch an Honig-Balsamico-Vinaigrette

Ein leckeres Rezept für Nüsslisalat mit Thunfisch an einer Honig-Balsamico-Vinaigrette Was du dazu brauchst: 80 […]


Ernährung
18.09.2015

Wer wechselt was wie beim Stoffwechsel

Stoffwechsel – Mehr als nur neue Kleider anziehen In der Werbung werden verschiedenste Produkte angepriesen, […]


Ernährung
04.09.2015

Food-Trends

Wann hast du zum letzten Mal selber etwas für dich gekocht? Heute? Dann herzliche Gratulation! […]


Ernährung
12.10.2015

Roh oder gekocht?

Gemüse ist nicht gleich Gemüse, da jede Gemüsesorte eine ganz andere Zusammensetzung und ausserdem zu […]


Ernährung
08.10.2015

Food Trends

«Flower Sprout», in den USA auch als «Kalette» bekannt, ist eine Hybridpflanze und somit keine […]


Ernährung
05.10.2015

Guarana

Neben Kaffee gilt Guarana als beliebter natürlicher Wachmacher. Angeblich macht er müde Menschen munter, erhöht […]


Ernährung
26.10.2015

Die Gurke

Viele Gurkenfakten


Ernährung
03.09.2015

Blumenkohl, o Blumenkohl – was ist so toll an Blumenkohl?

Der Blumenkohl heisst so, weil, wenn man ihn weiter wachsen lassen würde, aus ihm gelbe […]


Ernährung
23.09.2015