Schlimmer Schimmel

Schimmel kann vieles sein – ein grünlicher Belag am Käse, das schwarze Eklige an den Fugen in der Dusche, ein weisses Pferd, ein Nachname u.v.m. Doch welcher Schimmel ist wann gefährlich?

Der weisse Schimmel ist dann gefährlich, wenn man nicht reiten kann und herunterfällt oder von ihm getreten wird.

Schimmel im Essen ist ein wesentlich häufigeres Problem. Wenn ein Lebensmittel von Schimmel befallen ist, so darf man es nicht mehr essen (Ausnahmen hier sind natürlich die „Edelschimmel“ bei Schimmelkäse usw.). Der schädliche Pilz produziert Mykotoxine. Diese Pilzgifte werden an die Lebensmittel abgegeben und können sich darin verteilen. Mykotoxine können bösartige Krankheiten verursachen, das Zentralnervensystem schädigen, das Immunsystem schwächen und bei schwangeren Frauen teratogen wirken, das heisst Fehlbildungen beim ungeborenen Kind hervorrufen. Ebenso können sie Leber, Herz und Nieren schädigen. Ob ein Schimmelpilz bereits Mykotoxine gebildet hat, ist von blossem Auge nicht erkennbar. Verschimmelte Lebensmittel sollten deshalb sicherheitshalber immer entsorgt werden.

Der Schimmel an Wänden in Gebäuden wird vor allem durch Feuchtigkeit ausgelöst. Mit dem steigenden Ausmaß der Verschimmelung nehmen auch die Gesundheitsrisiken zu. Neben Reizungen von Augen, Haut und Atemwegen treten auch Allergien auf. Atemwegsreizungen können sich mit der Zeit zu einer chronischen Bronchitis (Husten) und zu Asthma weiterentwickeln. Durch ihren durchdringenden Geruch können Schimmelpilze auch das Wohlbefinden der Bewohner beeinträchtigen. Ausserdem können sie Auslöser von Erkältungen sein. Personen mit geschwächtem Immunsystem sind stärker gefährdet. Auf jeden Fall sollte ein grossflächiger Schimmelbefall von einem Profi bewertet werden, wenn herkömmliche Mittel zur Beseitigung nicht mehr reichen.




Weitere Beiträge


Das Körpergewicht im normalen Bereich halten

Das Körpergewicht im normalen Bereich halten – doch was ist schon normal? Aussergewöhnlich zu sein […]


Gesundheit
03.09.2015

Der interaktive Präventions-Parcours

Weisst du, wie du dein Krebsrisiko möglichst gering halten kannst? Weisst du, welche Faktoren dein […]


Gesundheit
15.09.2015

Mutprobe: Wechselduschen

Bei Wechselduschen muss man nicht die Dusche wechseln oder abwechselnd duschen. Man muss auch nicht […]


Gesundheit
28.08.2015

Nährstofflehre: Proteine

Ein bisschen Biologie Das 1×1 der Nährstofflehre – heute mit: Proteinen Proteine, auch Eiweisse genannt, […]


Gesundheit
08.09.2015

Fette, die unsere Freunde sind

Oftmals wird Fett wie der Teufel der Ernährung dargestellt. Allerdings erfüllen Fette wichtige Aufgaben im […]


Gesundheit
07.10.2015

Wasser

Wasser ist einer der wichtigsten Bestandteile unseres Körpers. Dass wir viel Wasser in uns haben, […]


Gesundheit
30.09.2015

Kaffeekränzchen für die Gesundheit

  Kaffee ist wohl eines der beliebtesten Getränke weltweit. Nicht zuletzt auch wegen dem gesellschaftlichen […]


Gesundheit
23.10.2015

Lungenkrebs

Jährlich erkranken in der Schweiz rund 3’900 Menschen an Lungenkrebs, das sind 10 % aller […]


Gesundheit
25.09.2015

Gesundheitsmythos – wer zu viele Chips und Schokolade isst, bekommt Pickel, stimmt das?

Wer das Gefühl hat, dass seine unreine Haut oder die Pickel auf der Stirn auf […]


Gesundheit
05.10.2015