Do it like the Shaolins do II: Tue Dinge ganz oder lasse sie sein

Das dritte Lebensprinzip der Shaolin-Mönche: Das Prinzip der Entschlossenheit. Es lehrt uns, nur das zu tun, wozu wir uns auch wirklich entschlossen haben. Es ist gleichzeitig auch das Prinzip des Handelns. Es geht dabei auch darum, Dinge des Lebens zu akzeptieren, die wir nicht ändern können, und entschlossen zu handeln, wo wir können. Keine halben Sachen also!

shutterstock_142153804




Weitere Beiträge


Der Zauber des Alltags

Viele vermuten das Glück immer gerade dort, wo sie nicht sind. «Wenn ich geheiratet habe», […]


Achtsamkeit
22.10.2015

Achtung, fertig, meditieren

Meditieren kann man lernen…


Achtsamkeit
28.08.2015

Wasser als Wecker

Die Nacht ist lange, doch unser Körper schaltet in der Schlafphase nicht komplett aus: Er […]


Achtsamkeit
14.10.2015

Shiatsu – Der Körper als Energieleitsystem

In der asiatischen Medizin spielt der Energiefluss im Körper eine zentrale Rolle. Gemäss dieser Wissenschaft […]


Achtsamkeit
01.10.2015

Stressprävention

Wie man stress vermeidet.


Achtsamkeit
09.09.2015

Buchtipp: Achtsam durch den Tag

Jan Chozen Bays versteht es, ihre Leser neugierig zu machen und über manche Stolperstellen im […]


Achtsamkeit
10.09.2015

Du hast es in der Hand

Es gibt Dinge im Leben, die kannst du nicht ändern. Aber mit unserem Tun beeinflussen […]


Achtsamkeit
26.10.2015

Das Recht auf deine eigene Meinung

«Wer nicht auf seine Weise denkt, denkt überhaupt nicht.» Oscar Wilde   Meinungen einzuholen ist […]


Achtsamkeit
21.10.2015

Ohren spitzen und wirklich hinhören

Wir alle werden in unserem Alltag immer wieder in «Gespräche verwickelt» – an der Bushaltestelle, […]


Achtsamkeit
06.10.2015