Do it like the Shaolins do V: Das Prinzip der Langsamkeit

Glaubst du, der Alltag heute ist viel hektischer als früher? Oder schnell sein sei eine Erfindung des 21. Jahrhunderts? Die Sorge um die Zunahme an Stress, Zeitdruck und steigenden Anforderungen scheint nicht ganz neu zu sein. Denn «Die Entdeckung der Langsamkeit» ist ein 1983 erschienener Roman und preisgekrönter Bestseller des deutschen Schriftstellers Sten Nadolny. Sein Protagonist ist der englische Kapitän und Polarforscher John Franklin, der wegen seiner Langsamkeit immer wieder Schwierigkeiten hat, mit der Schnelllebigkeit seiner Zeit Schritt zu halten, aber schliesslich doch aufgrund seiner Beharrlichkeit zu einem grossen Entdecker wird.

 

Die Geschichte der Langsamkeit geht aber weiter zurück. Bei den Chinesen lässt sich ein Sprichwort finden, das besagt: «Wenn du in Eile bist, gehe langsam!». Ist der Termindruck gross, steigt die Arbeitsmenge und Momente zum Durchatmen sind eine Seltenheit? Dann nimm dir das Prinzip der Langsamkeit des Shaolin-Mönch-Ordens zu Herzen.

Gemäss dem Prinzip der Langsamkeit sollen wir genau dann eine Pause einlegen, wenn eigentlich gerade keine Zeit dafür ist. Dies fällt vielen schwer und nur wenigen gelingt es, im Stress einen Moment inne zu halten und tief durchzuatmen. Das Prinzip lehrt uns, dass Hektik uns die Übersicht verlieren lässt und wir dadurch dazu tendieren, Fehler zu machen. Ebenfalls bedeutet es, dass Personen, die uns zur Eile verleiten wollen, meist in einer besseren Position sind und uns zu Fehlern drängen.

 

Merke dir für deinen Alltag:

  • Lass dich nicht von anderen stressen
  • Dreimal tief durchatmen und dich fragen, ob wirklich Hektik angebracht ist
  • Lass dir Zeit um Probleme zu analysieren und plane Schritte, wie du diese Probleme lösen willst
  • Verfalle nicht in blinden Aktionismus

 

5_3_7 Schnecke Achtsamkeit




Weitere Beiträge


Das Prinzip der Akzeptanz bei Meinungsverschiedenheiten

Streitest du dich manchmal mit deinem Partner, Mitarbeitern, Freunden oder Familienmitgliedern? Wenn ja, bist du […]


Achtsamkeit
19.10.2015

Die Sauna

Wenn es draussen langsam kühler und dunkler wird, ist ein Saunabesuch genau das Richtige.


Achtsamkeit
24.09.2015

Der wichtigste Augenblick ist jetzt!

«Yesterday is history, tomorrow is a mystery, today is a gift of God, which is […]


Achtsamkeit
23.10.2015

Das Gute liegt so nah

Wenn man morgens die Menschen beobachtet, fällt einem auf: Fast alle sind mit sich selber […]


Achtsamkeit
27.10.2015

Achte auf andere und du achtest auf dich!

Achtsamkeit bedeutet nicht, dass du dich nur auf dich selber konzentrieren sollst. Die Welt dreht […]


Achtsamkeit
05.10.2015

Achtsamkeits-Reisen

Hoteltipps Der Yoga Retreat. Mal wieder so richtig herunterfahren und zur Ruhe kommen – ohne […]


Achtsamkeit
08.09.2015

Ohren spitzen und wirklich hinhören

Wir alle werden in unserem Alltag immer wieder in «Gespräche verwickelt» – an der Bushaltestelle, […]


Achtsamkeit
06.10.2015

Wasser als Wecker

Die Nacht ist lange, doch unser Körper schaltet in der Schlafphase nicht komplett aus: Er […]


Achtsamkeit
14.10.2015

Mut zur Entscheidung

Der Mensch fällt den ganzen Tag über Entscheidungen. Das beginnt schon morgens nach dem Aufstehen, […]


Achtsamkeit
20.10.2015