Fette, die unsere Freunde sind

Oftmals wird Fett wie der Teufel der Ernährung dargestellt. Allerdings erfüllen Fette wichtige Aufgaben im Körper und es gilt, bei der Diskussion um Fette zwischen gesättigten und ungesättigten Fettsäuren zu unterscheiden. Gerade die ungesättigten, davon gibt es einfach und mehrfach ungesättigte, dürfen nicht fehlen in der Nahrung.

Zu den mehrfach ungesättigten Fettsäuren gehören die Omega-3 und Omega-6-Fettsäuren, welche nicht vom Körper selbst hergestellt werden können und deshalb von aussen über die Nahrung zugeführt werden müssen.

Mehrfach ungesättigte Fettsäuren werden im Körper vor allem als Baustoffe verwendet und dienen als Ausgangssubstanzen für Gewebshormone, welche u.a. Entzündungsprozesse regulieren. Die Eigenschaften der Omega-3-Fettsäuren spielen ausserdem eine wichtige Rolle bei der Herzgesundheit, sie sind gut fürs Immunsystem und die Entwicklung des Gehirns. Gesättigte Fettsäuren, wie sie in Fleisch, Wurstwaren, Rahm etc. vorkommen, dienen dagegen hauptsächlich als Energielieferanten und werden – wenn zu viel davon gegessen wird – im Fettgewebe gespeichert.

Aber auch bei den mehrfach ungesättigten Fettsäuren ist Vorsicht geboten. Ein Übermass an Omega-6-Fettsäuren fördert beispielsweise Entzündungsprozesse im Körper und die Blutplättchenverklumpung. Dadurch erhöht sich das Herzinfarkt- und Schlaganfallrisiko.

Fette sollten also in einem für den Körper optimalen Verhältnis konsumiert werden.

 

Damit Fette unsere Freunde bleiben, hier einige Tipps für deine Ernährung:

  • 1 x pro Woche eine Fischmahlzeit
  • Walnussöl, Rapsöl oder Leinöl zur Zubereitung von Speisen verwenden
  • Auf Wurstwaren möglichst verzichten.
  • Wenn überhaupt, dann nur kleine Portionen von fettreichen Lebensmitteln wie Pommes Frites, Blätterteig, Paniertes, Fastfood etc. essen

 

6_1_5 Oel Gesundheit allgemein




Weitere Beiträge


Verdauungstipps aus dem Buch «Darm mit Charme»

Das Buch «Darm mit Charme» hat für Aufsehen gesorgt. Giulia Enders spricht das Thema Darm […]


Gesundheit
24.09.2015

Brustkrebs-Früherkennung: Je früher desto besser

Die Diagnose Brustkrebs ist schlimm, doch je früher der Krebs entdeckt und behandelt wird, desto […]


Gesundheit
04.09.2015

Schlimmer Schimmel

Schimmel kann vieles sein – ein grünlicher Belag am Käse, das schwarze Eklige an den […]


Gesundheit
09.09.2015

Gesundheitsmythos: Karotten sind gut für die Augen

Mit Karotten – anstelle von Brillen – der Sehschwäche entgegenwirken, wie denn das bitteschön? Das […]


Gesundheit
19.10.2015

Das Balanceprinzip – Die Energiebilanz

Energie wird nicht nur verbrannt, wenn wir mit hochrotem Kopf durch die Strassen rennen oder […]


Gesundheit
01.10.2015

Gesundheitsmythen aufgedeckt: Regt Schnaps die Verdauung an?

Manchmal tun wir Dinge, einfach weil alle anderen sie auch tun. Dies kann sehr nützlich […]


Gesundheit
07.09.2015

Warum frieren Frauen schneller als Männer?

Wird es abends kälter, haben die Frauen längst eine Jacke angezogen. Die Männer jedoch sitzen […]


Gesundheit
12.10.2015

Lungenkrebs

Jährlich erkranken in der Schweiz rund 3’900 Menschen an Lungenkrebs, das sind 10 % aller […]


Gesundheit
25.09.2015

Man sollte sich das Leben nicht zu sehr versüssen

Fructose gehört zur Gruppe der Kohlenhydrate und zählt ebenso wie Glucose (Traubenzucker) zu den sogenannten […]


Gesundheit
14.10.2015