Wer ist dein persönlicher Star?

Wir alle orientieren uns an Vorbildern. Wer kleine Kinder im Umfeld hat, der weiss, dass vom Augenblick der Geburt jeder von uns automatisch von anderen lernt. Dieser Ablauf heisst «Lernen durch Nachahmung». Das ist vermutlich die wirksamste Lernform überhaupt. Während in Teenie-Jahren vielleicht noch Film- und Popstars waren, die wir als Vorbilder anhimmelten, wird beim genaueren Betrachten der wahren Vorbilder bzw. Modelle bewusst, dass dies auch Menschen sein können, die zwar nicht im Rampenlicht stehen, aber die uns beeindrucken, weil sie Aussergewöhnliches geleistet haben oder Werte und Verhaltensweisen vertreten, die wir bewundern. So können auch Menschen, die uns in unserem täglichen Leben umgeben, einen prägenden Einfluss auf uns haben und sind bewusst oder unbewusst Vorbilder, denn unser Gehirn speichert und verarbeitet alles, was um uns herum geschieht.

Vorbilder sind keine Erfindung aus dem Zeitalter von Medienstars. Schon im antiken Griechenland vertrauten die Eltern auf den positiven Einfluss von Vorbildern. So wollten sie, dass ihre Kinder mehrere Jahre mit dem Lehrer zusammenlebten, denn sie waren davon überzeugt, dass das Erleben des Alltags mit dem Lehrer Vorbildfunktion habe und die beste Schule sei. Überlege dir doch mal, wer dir in jungen Jahren als Vorbild diente. So verstehst du vielleicht die eine oder andere geliebte (oder ungeliebte) Angewohnheit oder Denkweise von dir selbst.

Jeder Mensch, der uns positiv oder negativ beeindruckt, hat etwas mit uns zu tun, denn wir werden durch ihn an gelebte oder ungelebte Aspekte unseres Wesens erinnert. Menschen, die wir als negativ erleben, führen uns vor Augen, wovor wir Angst haben, was wir hinter uns lassen wollen oder was wir vermeiden wollen. Vorbilder hingegen sollen zu positivem Verhalten motivieren, jedoch nicht um jeden Preis imitiert werden. Frage dich doch einmal ein paar Dinge zu deinen Vorbildern und erkenne darin einiges über dich selbst. Welche Menschen gefallen dir? Welche Menschen berühren dich? Was ist es, das dich positiv anspricht, und wie könnten diese Aspekte in deinem Leben zum Tragen kommen?

 

7_2_Motivation




Weitere Beiträge


Eine Stunde Bewegung sind gerade mal 4 % von deinem Tag

Das Zeitbudget ist für uns alle gleich – 24 Stunden pro Tag, nicht mehr und […]


Motivation
08.10.2015

Glaube an das Unmögliche

Nur wenn du daran glaubst, etwas Unmögliches zu schaffen, kannst du es auch schaffen. Würde […]


Motivation
05.10.2015

Entwickle eine Strategie

Entwickle einen Spielplan, eine Strategie! Dir nützt die beste Zieldefinition nichts, solange du nicht weisst, […]


Motivation
13.10.2015

Schalte um


Motivation
07.09.2015

Träume nicht dein Leben

Dein Leben leben kannst nur du! Überlass dein Schicksal nicht den Umständen oder anderen Personen. […]


Motivation
07.10.2015

Grösser!

«Was immer du denkst, denk grösser!» – Tony Hsieh


Motivation
23.09.2015

Warum es so schwierig ist, sich zu ändern

Versuche Folgendes: Finger ineinander verschränken und während einigen Sekunden so sitzenbleiben. Dann die Position des […]


Motivation
09.09.2015

Taktik der kleinen Schritte

Am liebsten würden wir alles auf einmal erledigen – und dies am besten gleich sofort. […]


Motivation
26.10.2015

Nutze die Macht der Gewohnheit

Der Mensch ist ein Gewohnheitstier: gut vierzig Prozent unseres Alltags besteht aus Gewohnheiten, die mehr […]


Motivation
21.10.2015